Leistungen

Dietmar Krause, seit über 20 Jahren Selbstständiger, Freelancer, Freiberufler: Digital- & Printmedien, EDV / IT, Trainer & Dozent aus Augsburg – ausgebildet und zertifiziert.

Schwerpunkte:

  • Webdesign
  • Content-Management-Systeme
  • Online-Marketing
  • Drucksachen
  • Corporate-Design
  • Fotografie

Spamschutz – E-Mail Adressen in Webseiten und WordPress verschlüsseln

//Spamschutz – E-Mail Adressen in Webseiten und WordPress verschlüsseln
  • stop-spam

Spamschutz – E-Mail Adressen in Webseiten und WordPress verschlüsseln

E-Mail Adressen auf der Homepage vor Spam zu schützen ist eine Herausforderung. Eine scheinbar effektive Möglichkeit ist es, die E-Mail und Mailto-Verknüfungen zu verschlüsseln bzw. codieren, damit diese nicht im Klartext über den HTML-Code ausgelesen werden können.

Programme bzw. Spider durchforsten sehr gerne Webseiten auf der Suche nach E-Mail Adressen und sammeln diese. Die Sammlung wird gerne benutzt, um Ihnen gepflegt Spam-Mails zukommen zu lassen. Na Klasse, es gibt nichts Schöneres als im Müll / Spam zu kramen, damit keine wichtige Mitteilung bzw. Nachricht übersehen wird.

Für WordPress werden Plugins (Erweiterungen) gegen sogenannte Spambots entwickelt. Cool, wenn es garantiert funktionieren würde. Zum Schutz vor Spam habe ich das WordPress-Plugin „Email Address Encoder“ eingesetzt. E-Mail-Adressen und Mailto-Links werden zum Schutz in dezimale und hexadezimale Einheiten zerlegt.

email-im-quelltext-verschlüsseln

Quellcode: codierte E-Mailadresse

Ergebnis:

Meine neu erstellte E-Mail Adresse wurde bereits nach einem Tag zugemüllt und ich darf dem Spam die Hand reichen. Wie geht denn sowas, die ist doch verschüsselt bzw. codiert?
Meine erste Vermutung war, dass Klassiker wie info@meinedomain.de ja leicht zu eraten sind. Ich hielt mich für schlau genug, deshalb die Mail mit mail@meinedomain.de zu benennen. War wohl NIX.

E-Mail-Decoder:

Dann habe ich mal gegoogelt nach „Encoder Decoder Tool“ und siehe da, auweia, den verschlüsselzen Code eingeben, Knopf drücken und Klartextausgabe erhalten. So ´nen Scheiß.

email-decoder
Na toll!
Es bleiben nun zwei ungeklärte Fragen: erraten oder decodiert.
Glaube mir, die info(at)meinedomain.de ist auch keine Lösung.

Ich werde mal zum Testen eine neue E-Mail Adresse für diese Website einrichten und vorübergehend einbinden: hirntod@kontakt-krause.de.

Ergebnisse folgen.

Von | 2020-10-31T16:11:18+00:00 Dienstag, 24 Oktober 2017|Kategorien: Internet|Tags: , , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Dietmar Krause, seit über 20 Jahren Selbstständiger, Freelancer, Freiberufler: Digital- & Printmedien, EDV / IT, Trainer & Dozent aus Augsburg - ausgebildet und zertifiziert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar